Schwerpunkte

Nürtingen

Entlastung für die Säerkreuzung

17.03.2017 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bauausschuss des Nürtinger Gemeinderats beschließt lange geplanten Ausbau – Zusätzliche Fahrspuren für besseren Verkehrsfluss

Die Kreuzung der Rümelin- und der Säerstraße in Nürtingen ist hoch belastet. Deshalb soll sie nun ausgebaut werden. Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss des Gemeinderats stimmte dem in seiner letzten Sitzung bei zwei Enthaltungen zu.

Der Kreuzungsbereich Säerstraße und Rümelinstraße wird ausgebaut, danach wird es weitere Abbiegespuren geben. Foto: Holzwarth
Der Kreuzungsbereich Säerstraße und Rümelinstraße wird ausgebaut, danach wird es weitere Abbiegespuren geben. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Verkehrsplaner Peter Scharf vom Nürtinger Tiefbauamt bezeichnete den Ausbau als dringend notwendig. Das belege die Zahl von bis zu 25 000 Fahrzeugen am Tag in diesem Kreuzungsbereich, was für Nürtingen einen Spitzenwert bedeute. Nachdem die Neubebauung mit einem Pflegeheim und Wohnanlagen in diesem Bereich fertiggestellt ist, biete sich auch Platz für eine Neugestaltung des Straßenraums, erklärte Scharf. Die Kreuzung soll von der Stadt her kommend mit einer Rechtsabbiegerspur in die Säerstraße ausgestattet werden. Damit verteilt sich der Verkehr auf zwei Fahrspuren und fließt insgesamt schneller ab. Dasselbe gilt für die Säerstraße, die jeweils mit einer Rechts- und einer Linksabbiegerspur ausgestattet wird. Die Rechtsabbiegerspur begünstige auch das Konzept der Busbeschleunigung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Nürtingen