Schwerpunkte

Nürtingen

Energie und Bürgerbeteiligung

09.12.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zu Auftakt-Veranstaltung für Energietisch kamen zwei Professoren

NÜRTINGEN (rek). Mit dem Vortrag „Erneuerbare Energien in Nürtingen – Impulse aus Forschung und Lehre an der HfWU“ eröffneten die Professoren Dr. Carsten Herbes und Dr. Michael Roth den Nürtinger Energietisch im Panoramasaal der Stadthalle K3N. Eingeladen hatte die Stiftung Ökowatt Nürtingen,

Professor Roth stellte seine Projektarbeit für Saarbrücken vor, in der Windkraftanlagen in der Landschaft visualisiert werden. Selbst von einzelnen Häusern aus kann exakt dargestellt werden, wie eine Anlage das Landschaftsbild verändert. Mit derartigen Visualisierungen könnten auch in Nürtingen neue Anlagen mit Bürgerbeteiligung geplant werden.

Als weiteres Beispiel für Bürgerbeteiligung stellte Professor Dr. Herbes die Belegschaftsgenossenschaft von VW vor, die eine Fotovoltaik-Anlage auf dem VW-Firmendach betreibt. Dieses Geschäftsmodell könnte auch für mittlere und kleine Firmen in Nürtingen interessant sein, hieß es. Das Programm Solardachinfo der HfWU bietet hierfür die erste, kostenfreie Planungsgrundlage.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Nürtingen