Schwerpunkte

Nürtingen

„Endlich muss man sich nicht mehr verstecken“

08.10.2015 00:00, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tagesstätte der Arbeg ist ein wichtiger Treffpunkt für Menschen mit psychischer Erkrankung – Morgen Tag der offenen Tür

Seit 20 Jahren gibt es die Tagesstätte der Arbeg (Arbeits- und Begegnungsstätte) in Nürtingen als Treffpunkt für psychisch erkrankte Menschen. Heute gehören zur Tagesstätte in der Steinenbergstraße zudem eine Ergotherapeutische Praxis, eine Werkstatt und das Ambulant Betreute Wohnen.

Ulrike H. bei einer ihrer typischen Arbeiten in der Arbeg Werkstatt – dem Nähen von Windrädern. eis
Ulrike H. bei einer ihrer typischen Arbeiten in der Arbeg Werkstatt – dem Nähen von Windrädern. eis

NÜRTINGEN. Ulrike H. kommt seit zwölf Jahren regelmäßig in die Nürtinger Tagesstätte der Arbeg (Arbeits- und Begegnungsstätte). Die 43-Jährige hat jahrelang im Verkauf gearbeitet, das ist aufgrund ihrer psychischen Erkrankung nicht mehr möglich. „Es scheitert allein schon an der fehlenden Konzentrationsfähigkeit, die teils durch die Medikamente verursacht wird, die ich nehmen muss“, erklärt Ulrike H.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen