Schwerpunkte

Nürtingen

Elektroauto für die Hochschule

19.12.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen: Der Förderverein der HfWU, der Hochschulbund, finanziert der Hochschule ein Elektrofahrzeug. Ein neuer BMW i3 gehört nun zu ihrem Fuhrpark. Das neue Fahrzeug wird für Dienstfahrten und den Pendelverkehr zwischen den Hochschulstandorten genutzt. Als Hochschule, die die Verpflichtung zur Nachhaltigkeit im Namen trägt, will die HfWU zum einen die Elektromobilität ausbauen und zum anderen einen sichtbaren Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. In Zukunft sollen nun weniger Fahrten mit Privatfahrzeugen stattfinden. Schon vor einem Jahr hatte der HfWU-Hochschulbund die Finanzierung eines Elektrofahrzeuges für die Hochschule beschlossen. Der Kauf scheiterte bislang an der Reichweite: Die Fahrten nach Geislingen und zurück schlagen mit rund 100 Kilometern zu Buche. Vor allem im Winter, mit höherem Stromverbrauch, war dies bislang ein Unsicherheitsfaktor. Das neue Fahrzeug verfügt über eine neue Batterietechnologie, außerdem sind an beiden Standorten inzwischen Schnellladesäulen installiert. Das Foto zeigt von links HfWU-Kanzler Alexander Leisner, Nikolai Klemm von der BMW-Niederlassung Stuttgart, Nürtingens Oberbürgermeister und Vorsitzender des Hochschulbunds Otmar Heirich, HfWU-Rektor Andreas Frey. pm

Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit