Nürtingen

Eisvogel an Autmut bereits gesichtet

12.12.2018, Von Richard Freutel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zur Feier des Abschlusses der Autmut-Renaturierung wurde symbolisch der letzte Baum gepflanzt

Die Renaturierung der Autmut am Beutwangsee in Neckarhausen ist abgeschlossen. Damit wurden die Voraussetzungen für einen artenreichen Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen. Am Montagnachmittag setzten Ortsvorsteher Bernd Schwartz und Vertreter der Stadtverwaltung mit der Planerin Margit Riedinger sinnbildlich den letzten Spatenstich.

Vertreter der Stadt pflanzten einen Baum der seltenen Schwarz-Pappel- Art an.  Foto: rfr
Vertreter der Stadt pflanzten einen Baum der seltenen Schwarz-Pappel- Art an. Foto: rfr

NT-NECKARHAUSEN. „Sie ist nicht wiederzuerkennen“, sagte der Neckarhäuser Ortsvorsteher Bernd Schwartz beim Anblick des Bachlaufs mit einem Lächeln. Wahrlich ist an der Baustelle am Erholungsgebiet Beutwangsee das meiste für die Umgestaltung der Autmut abgeschlossen. Vielleicht ergebe sich nach auch noch die Möglichkeit, die Renaturierung als Teil der Konzeption für die Landesgartenschau mitzunehmen, erwähnte Schwartz nebenbei.

Bereits im Herbst 2014 wurde mit den Planungen im unteren Bereich des Sees begonnen. Die Maßnahme dient zur ökologischen Aufwertung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Nürtingen

„Es besteht erheblicher Nachholbedarf“

Viele Menschen sind besorgt wegen steigender Mieten und knappem bezahlbaren Wohnraum – Interview mit HfWU-Professor Markus Mändle

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einem der zentralen Themen unserer Zeit geworden. Die Mieten sind hoch, das Bauland knapp und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen