Schwerpunkte

Nürtingen

Einige Eckdaten zur Werkrealschule

16.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Info

Die Werkrealschule baut auf der Grundschule auf und umfasst sechs Schuljahre. Sie ist grundsätzlich mindestens zweizügig und kann auf mehrere Standorte verteilt werden. Die Werkrealschule ist eine Wahlschule mit Ganztagsbetrieb. Sie schließt mit einem dem Realschulabschluss gleichwertigen Bildungsstand (mittlere Reife) ab. Der Hauptschulabschluss wird mit dem erfolgreichen Abschluss des fünften Schuljahres erworben. Der Übergang von Klasse 9 in Klasse 10 kann nur mit einem Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und dem Wahlpflichtfach erfolgen, keines dieser Fächer sollte eine schlechtere Note als 4,0 aufweisen. Schüler können sich ab Klasse 8 zwischen den Wahlpflichtfächern „Natur und Technik“, „Wirtschaft und Informationstechnik“ oder „Gesundheit und Soziales“ entscheiden. Ein Kurs kommt nur zustande, wenn sich 12 Schüler pro Jahrgang für eines der Fächer entscheiden. In Klasse 10 besuchen die Schüler an zwei Tagen in der Woche eine Berufsschule. Hauptschulen bieten ab Klasse 8 eines der Wahlpflichtfächer an, um den Wechsel der Schüler an die Werkrealschule jederzeit zu ermöglichen. Der Antrag zur Einführung einer Werkrealschule muss bis zum 15. Dezember gestellt werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Nürtingen