Schwerpunkte

Nürtingen

Einer geht für den anderen durchs Feuer

12.03.2018 00:00, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nürtingen werden neun langjährige Kameraden geehrt

Insgesamt 349 Mal ging 2017 bei den sechs Abteilungen der Nürtinger Feuerwehr ein Alarm ein. Das waren zwar neun weniger als im Vorjahr, aber dennoch mehr als der Jahresdurchschnitt der letzten zehn Jahre. Dieses und vieles mehr berichtete Stadtbrandmeister Ralf Bader bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nürtingen.

Oberbürgermeister Otmar Heirich (links) und Stadtbrandmeister Ralf Bader (rechts) nahmen die Ehrungen langjähriger Feuerwehrmitglieder vor: Bernd Schietinger (für 40 Jahre), Ulrich Henzler (40), Bernd Burr (40), Jürgen Burkhardt (40), Peter Bauknecht (25), Ulrich Micko (25), Sven Polzer (25), Thorsten Polzer (25) und Ralph Heidenreich (25) erhielten das goldene beziehungsweise silberne Feuerwehrabzeichen.  Fotos: Fritz
Oberbürgermeister Otmar Heirich (links) und Stadtbrandmeister Ralf Bader (rechts) nahmen die Ehrungen langjähriger Feuerwehrmitglieder vor: Bernd Schietinger (für 40 Jahre), Ulrich Henzler (40), Bernd Burr (40), Jürgen Burkhardt (40), Peter Bauknecht (25), Ulrich Micko (25), Sven Polzer (25), Thorsten Polzer (25) und Ralph Heidenreich (25) erhielten das goldene beziehungsweise silberne Feuerwehrabzeichen. Fotos: Fritz

NT-NECKARHAUSEN. Der Stadtbrandmeister blickte in seinem ausführlichen Jahresrückblick auf das für die Feuerwehrmitglieder der Abteilungen Stadtmitte, Hardt, Neckarhausen, Raidwangen, Reudern und Zizishausen ereignisreiche Jahr 2017 zurück. Die Nürtinger Feuerwehr umfasst aktuell 407 Mitglieder, von denen 243 an 83 Brandeinsätzen und 206 technischen Hilfeleistungen beteiligt waren. 60 Einsätze entpuppten sich als Fehlalarmierungen. Einer der kuriosesten Einsätze 2017 war im Enzenhardt die Rettung einer zwischen Rahmen und schräggestelltem Fenster eingeklemmten Katze. Einer der Höhepunkte des Jahres 2017 war für die Floriansjünger das 175-Jahr-Jubiläum der Feuerwehr Hardt, die somit die älteste Feuerwehrabteilung Nürtingens ist. Stadtjugendfeuerwehrwart Oliver Pfeiffer berichtete von steigenden Zahlen im Nachwuchsbereich. 2017 gehörten 76 Jugendliche der Jugendfeuerwehr an, was eine Steigerung von sieben Jungfeuerwehrlern gegenüber dem Vorjahr bedeutet. „Wir werden uns nicht zurücklehnen, sondern wollen die Jugendlichen begeistern“, kündigte Pfeiffer an.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Nürtingen