Nürtingen

Eine Reise für eine bessere Zukunft

01.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Julia Rieger und Christian Arndt berichteten über ihre Reise nach Gambia

Vertreter der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) und eine Gruppe Nürtinger Bürger begaben sich auf eine Reise nach Gambia. Zwei der Teilnehmer berichteten nun von dieser Reise, vom Leben in der Großfamilie, der Gesundheitsversorgung, den Gesprächen mit verschiedenen Organisationen und politischen Vertretern und dem Projekt Solar Village.

Julia Rieger und Christian Arndt stellten das Projekt Solar Village vor. pm
Julia Rieger und Christian Arndt stellten das Projekt Solar Village vor. pm

NÜRTINGEN (hfwu). Ins Bewusstsein der Menschen in Deutschland tritt Gambia meist erst mit den Menschen, die von dort nach Europa fliehen. Schätzungsweise 60 000 Gambier waren es in den vergangenen Jahren. Davon leben nun rund 10 000 in Baden-Württemberg. Im Januar hatten Vertreter der HfWU und eine Gruppe Nürtinger Bürger eine Reise in das kleinste Land Afrikas unternommen, das am Lauf des gleichnamigen Flusses liegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Nürtingen

Die Elektroflitzer kommen

Ab heute sind auch hierzulande sogenannte E-Scooter zugelassen – Alternative zum Auto oder Gefahr für Fußgänger und Straßenverkehr?

Ab heute dürfen E-Scooter ganz offiziell durch die Straßen rollen – wer mit den kleinen Elektroflitzern unterwegs ist,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen