Schwerpunkte

Nürtingen

Eine Attacke mit dem Regenschirm

30.08.2007 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Attacke mit dem Regenschirm

Betreiber eines Billigladens stand vor dem Nürtinger Amtsgericht und wurde schuldig gesprochen

NÜRTINGEN. Der Mann wies alle Eigenschaften auf, die man früher unter dem Begriff stattlich zusammenfasste. Er war groß, mit breiten Schultern, das Hemd spannte sich über einen stattlichen Bauch und seine Bewegungen hatten das Gesetzte und Zeremonielle, das man an so vielen Zwei-Zentner-Männern beobachten kann. Nur die Stimme, die war etwas zu laut und dröhnend.

An dem Tag, den er so schnell nicht vergessen wird, war er noch in bester Urlaubslaune. Erst drei Tage vorher war er von einem zweiwöchigen Aufenthalt im ägyptischen Hurghada zurückgekehrt. Es hatte ihm dort sehr gut gefallen. Wieder im heimischen Nürtingen ging es ihm darum, die Urlaubsstimmung möglichst lange zu erhalten. Als Ruheständler hatte er Zeit und musste nichts übereilen.

Er holte in seinem Fotogeschäft die Urlaubsbilder ab und machte eine kleine Runde durch verschiedene Kneipen. Als er seiner Stimmung auf die Beine geholfen hatte, wies er einen Blutalkoholgehalt von 1,7 Promille auf.

Auf dem Heimweg blieb sein Blick in den Auslagen eines Textilgeschäftes hängen, eines ausgesprochenen Billigladens. Vor allem die Preise taten es ihm an. Er hatte in Hurghada ein Hemd gekauft und nun interessierte es ihn, was ein vergleichbares Hemd denn wohl hier im Schwabenlande kosten würde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen