Nürtingen

Ein zweites Leben dank Spenderorgan

01.06.2019, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heute ist Tag der Organspende – Clemens Schwede aus Nürtingen erzählt von seinem Leben mit der Lunge eines anderen Menschen

Tief ein- und ausatmen, die frische Luft genießen und die vielen Düfte in der Umgebung wahrnehmen. Nicht jedem Mensch ist diese Selbstverständlichkeit vergönnt. Clemens Schwede litt lange Zeit an einer Lungenfibrose. Seit vier Jahren genießt er sein Leben mit einer Spenderlunge in vollen Zügen.

NÜRTINGEN. Eine Kiste Wasser aus dem Auto in die Wohnung tragen, ohne dabei nach Luft zu ringen – für Clemens Schwede lange Zeit unvorstellbar. Im Jahr 2001 wurde bei ihm eine hochgradige Lungenfibrose diagnostiziert. Dabei kommt es zu Veränderungen des Lungengewebes. Auslöser dafür kann das Einatmen bestimmter Fasern wie Asbest oder von Staubteilchen wie Quarzstaub sein. Aber auch eine allergische Reaktion auf bestimmte Eiweißbestandteile wie Federn oder Vogelexkremente kann eine Lungenfibrose auslösen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Nürtingen