Nürtingen

Ein Versuch für Pössl

16.05.2009, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat will Konferenz- anlage im Sitzungssaal reparieren

NÜRTINGEN. Die Konferenzanlage im Großen Sitzungssaal des Nürtinger Rathauses schwächelt. Im besten Fall funktioniert die automatische Anzeige nicht mehr, nach der die Reihenfolge der Wortmeldungen der Gemeinderäte bestimmt wird. Immer öfter gibt es aber auch komplette Aussetzer, sodass Redebeiträge von Gemeinderäten kaum noch rüberkommen und nicht mehr zu verstehen sind. Deshalb will die Verwaltung Abhilfe für das Problem schaffen und beantragte deshalb in der jüngsten Sitzung den Einbau einer neuen Anlage und dafür die Bewilligung zusätzlicher Haushaltsmittel in Höhe von 68 000 Euro.

Das wollte Stadtrat Thaddäus Kunzmann (CDU) nicht einsehen: „So gravierend sind die Mängel doch nicht“, meinte er. Vielmehr sollte der Versuch gemacht werden, die Anlage zu reparieren. Er tue sich schwer, eine solche Summe zu bewilligen, wenn andernorts bereits gespart werden müsse.

Redner der anderen Fraktionen schlossen sich dagegen der Auffassung von Oberbürgermeister Heirich an, dass die Anlage nach 17 Jahren veraltet sei und sich der Reparaturaufwand nicht mehr lohne. Peter Rauscher (Nürtinger Liste/Grüne) betonte darüber hinaus, dass die geplante neue Anlage, die auch Abstimmungen per Knopfdruck ermöglichen soll, Transparenz gewährleisten müsse: „Es sollte zum Beispiel über eine Projektion das Abstimmungsverhalten dargestellt werden.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Nürtingen