Schwerpunkte

Nürtingen

Ein Nürtinger rettete die Diakonie

07.09.2009 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine Ausstellung in Oberensingen befasst sich mit dem Wirken Gustav Werners zu Gunsten Benachteiligter

Er besaß eine (christlich fundierte) Klarsichtigkeit, er war ein Mann der Tat, er besaß das unerlässliche Organisationstalent und er hatte einen Bezug zu Oberensingen: Gustav Werner, zu dessen 200. Geburtstag am Sonntag im evangelischen Gemeindehaus am Wales-Platz eine Ausstellung eröffnet wurde. Sie steht unter dem Motto „200 Jahre Gustav Werner“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Nürtingen

Viele Fragen zum Mobilitätskonzept für Nürtingen

Das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 soll mit Beteiligung der Bürger fortgeschrieben werden

In Nürtingen soll ein Mobilitätskonzept das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 ablösen. Bei der Erstellung eines Handlungsrahmens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen