Schwerpunkte

Nürtingen

Ein neuer Anfang im fernen Afrika

10.10.2017 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Zizishäuser Maschinenbauingenieur Hermann Eberbach hat den Job aufgegeben und geht als Entwicklungshelfer nach Nairobi

Von Zizishausen nach Nairobi – in einer Zeit, in der viele junge Afrikaner ihre Zukunft in Deutschland sehen, geht Hermann Eberbach den umgekehrten Weg. Der Maschinenbauingenieur aus Zizishausen packt im November seine Koffer. Im Kibera-Slum von Nairobi möchte er Jugendlichen neue Lebensperspektiven aufzeigen.

Hermann Eberbach (rechts) im Kreis seiner syrischen Mitbewohner. Wenn er im Dezember als Entwicklungshelfer nach Kenia aufbricht, bleiben sie als Mieter in seinem Haus in Zizishausen.  Foto: privat
Hermann Eberbach (rechts) im Kreis seiner syrischen Mitbewohner. Wenn er im Dezember als Entwicklungshelfer nach Kenia aufbricht, bleiben sie als Mieter in seinem Haus in Zizishausen. Foto: privat

NT-ZIZISHAUSEN. Der Wunsch, irgendwann mal in die Mission zu gehen, schlummert schon lange in Hermann Eberbach. Schon sein Urgroßvater war als Missionar in Indien aktiv und als Jugendlicher hat er in der Baptistengemeinde in Schorndorf einen Pastor erlebt, der einige Zeit in Kenia tätig war. „Um diese Zeit herum entstand mein konkreter Wunsch, irgendwann mal in die Mission zu gehen“, schreibt er in einem Rundbrief an Freunde und Bekannte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen