Schwerpunkte

Nürtingen

Ein helles Licht in der Finsternis

28.11.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Liedern voller Licht und Hoffnung brachte der Liederkranz Oberensingen am Wochenende Glanz in die Adventszeit. Unter der Leitung ihres Dirigenten Eberhard Höngen gestalteten die Chöre gleich zwei ganz besondere Konzerte – am Samstag in der Nürtinger Kreuzkirche und am Sonntag in der Oberensinger Kirche. Unter dem Titel „Licht der Welt“ spannten die Sänger den Bogen von Traditionell bis Gospel. Zu den Klängen von „Lux lucet in tenebris“ zogen die Männer und Frauen von Mixed Generation zum Auftakt mit leuchtenden Kerzen ein und eröffneten stimmungsvoll den Abend. Grolls „Ave Maria der Berge“, das zwei Solistinnen im schönen Zusammenspiel mit dem Männerchor sangen, gehörte ebenso zu dem sorgfältig zusammengestellten Liederbogen zur Weihnachtszeit wie Emersons kraftvolles „Wade in the Water“ und passend ausgewählte Texte. Auch das Wiegenlied „Bajuschki Baju“, den regelmäßigen Konzertbesuchern des Liederkranzes schon wohlbekannt, stand einmal mehr auf dem Programm. Im Schein der Kerzen wärmten die Chöre des Liederkranzes mit dieser gelungenen Mischung den Zuhörern Herz und Seele. zog

Nürtingen