Schwerpunkte

Nürtingen

Ein Hauch von Gogol

22.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hauptversammlung des Födervereins Dr.-Vöhringer-Heim

NÜRTINGEN (itt). Mitgliederwerbungen müssen keineswegs ins Leere laufen. Das wurde deutlich bei der am Montag im Heim abgehaltenen Hauptversammlung des Fördervereins Dr.-Vöhringer-Heim. Das Resultat der letzten Werbeaktion waren 43 neue Mitglieder, sodass die Liste der Förderer jetzt 188 Namen aufweist – eine stattliche Zahl für einen Zusammenschluss, der sich zum Ziel gesetzt hat, den täglichen Abläufen im Heim immer von Neuem Glanzlichter aufzusetzen. Nicht wenige der Mitglieder sind auch bereit, bei dieser oder jener Veranstaltung mit Hand anzulegen.

Als nächstes großes Vorhaben hat sich der Förderverein das Anlegen eines beschützenden Gartens für Demenzkranke vorgenommen, wie der Vereinsvorsitzende Professor Dr. Dieter Flinspach darlegte. In dem Garten sollen sich Demenzkranke ohne Begleitung bewegen können. 35 000 Euro sind für den Garten bereits zusammengekommen. Einen großen Schub gaben 10 000 Euro von der Aktion „Licht der Hoffnung“ der Nürtinger Zeitung und eine Einzelspende von weiteren 10 000 Euro. Die 35 000 Euro reichen noch nicht, aber Dr. Flinspach ist zuversichtlich, dass die notwendige Summe bald erreicht sein wird. Der Garten soll in einem Jahr zur Verfügung stehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen