Nürtingen

Ein halbes Jahr Knast ohne Kontakt zu den Kindern

19.08.2017, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei aus Bosnien stammende Brüder und eine Frau haben den Diebstahl von zwei Wohnwagen in Tischardt bitter bereut

Nach einem knappen halben Jahr im Gefängnis haben drei aus Bosnien stammende Brüder und eine Frau nach ihrer Verhandlung das Nürtinger Amtsgericht auf freiem Fuß verlassen. Die vier Asylbewerber hatten am 2. März von einem Firmengelände in Tischardt zwei Wohnwagenanhänger gestohlen, wurden aber schon nach wenigen Metern von der Polizei gestoppt.

NÜRTINGEN/FRICKENHAUSEN. Ihre Tat hätten alle vier Angeklagten gerne ungeschehen gemacht. „Ich habe einen Fehler gemacht, den ich sehr bereue“, sagte der 35-jährige Haupttäter in seinem letzten Wort. Dessen zehn Jahre ältere Ehefrau entschuldigte sich ebenfalls vielmals, der 32-jährige Bruder des Anstifters zum Verbrechen versprach, nichts Kriminelles mehr zu machen und der mit 27 Jahren jüngste Bruder versicherte: „Es tut mir sehr Leid. So einen Fehler begehe ich nicht noch einmal.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Nürtingen