Schwerpunkte

Nürtingen

Ein großer Schritt auf dem Weg zum neuen Deininger-Brückle

12.04.2016 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern Morgen wurden zwei große Fertigbauteile angeliefert und installiert

Bald kann man die Steinach von der Neuffener Straße wieder in Richtung Max-Eyth-Straße (umgekehrt natürlich auch) queren – indes nur, wenn man Fußgänger oder Radler ist. Gestern Morgen ging es beim „Deininger-Brückle“ (wie der Volksmund es nennt) auf jeden Fall einen großen Schritt voran.

Alles ok! Andreas Lang vom Nürtinger Tiefbauamt inspiziert die Fertigbauteile fürs neue Deininger-Brückle. jg
Alles ok! Andreas Lang vom Nürtinger Tiefbauamt inspiziert die Fertigbauteile fürs neue Deininger-Brückle. jg

NÜRTINGEN. Ein mobiler Kran hievte gestern Morgen kurz nach 10 Uhr auf jeden Fall zwei große Beton-Fertigteile über die Steinach. Und beide passten auch exakt in die Widerlager.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Nürtingen