Nürtingen

„Ein durchsichtiges Ablenkungsmanöver“

04.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Liste nimmt Peter Rauscher gegen Vorwürfe in Schutz und fordert gleiches Maß für alle

NÜRTINGEN (pm). Zum wiederholten Male wird Stadtrat Peter Rauscher, Fraktionsmitglied der Nürtinger Liste/Grüne, öffentlich angegriffen. In einer Pressemitteilung nimmt nun seine Fraktion dazu Stellung. Sie schreibt dazu:

War es kürzlich eine letztlich nie bewiesene Behauptung, Peter Rauscher würde Nichtöffentliches „per Kassiber“ nach außen tragen, wird nunmehr eine kurze Sequenz aus einer turbulenten und aus dem Ruder gelaufenen Sitzung herausgefiltert.

Unsere Fraktion besteht aus Frauen und Männern unterschiedlicher Schwerpunkte und Temperamente. Im Interesse von Bürgervielfalt ist dies für uns geradezu charakteristisch für unser Politikverständnis und für lebendige Demokratie. Zuspitzungen, ja sogar Entgleisungen sind für politische Debatten nicht untypisch. Man kann sie später relativieren und entschärfen. Übrig bleibt nicht selten im Nachhinein ihr Unterhaltungswert.

Dennoch billigt unsere Fraktion nicht jeden Gefühlsausbruch und jede Äußerung, auch nicht aus unseren Reihen. Aber, und darauf legen wir Wert, auch nicht von anderer Seite. Wir verwahren uns dagegen, den von UFB-Vorsitzendem Dr. Unger gerügten Satz „Schande über diesen Gemeinderat“ isoliert und damit einseitig zu werten und zu brandmarken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Nürtingen