Schwerpunkte

Nürtingen

„Ein Allheilmittel gibt es nicht“

02.07.2011 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer mehr Bürger beklagen sich über nächtliche Randale in der Nürtinger Innenstadt – Aber eine Patentlösung ist nicht in Sicht

„Was passiert denn heute wieder?“: Eine Frage, die sich am Wochenende immer mehr Bewohner und Besucher der Nürtinger Innenstadt stellen. Zumindest subjektiv scheinen Randale und Vandalismus immer weiter zuzunehmen. Auch im Nürtinger Rathaus macht man sich Gedanken darüber.

NÜRTINGEN. Heute vor einer Woche ging es zum Beispiel auf dem Schulhof des Max-Planck-Gymnasiums hoch her. Entsetzte Bürger mussten danach feststellen, dass zum Beispiel die Tischtennisplatte demoliert wurde. Und auch von sonstigen Spuren der Verwüstung gingen uns Leserfotos zu – mit zum Teil entsetzten und zum Teil wütenden Kommentaren. Man traue sich gar nicht mehr, zu nächtlicher Stunde über bestimmte Plätze oder durch bestimmte Straßen zu gehen, hieß es da zum Beispiel.

Auch Bürgermeisterin Claudia Grau wurde gleich zu Beginn ihrer Amtszeit mit der Randale befasst – vermutlich mehr, als ihr lieb ist. Für die Chefin des Ordnungsdezernats ist der MPG-Schulhof kein Zentrum der Ausschreitungen, wohl aber eine von mehreren Stellen, an denen sich alkoholisierte Jugendliche treffen, die dann über die Stränge schlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen