Nürtingen

Ei der Heckschnärre geht an Künstler

13.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andreas Mayer-Brennenstuhl erhält die Auszeichnung 2019

NÜRTINGEN (pm). Nürtingens Kulturszene wäre wesentlich ärmer, hätte sich nicht Andreas Mayer-Brennenstuhl immer wieder für verschiedene Kulturprojekte eingesetzt beziehungsweise sie initiiert. Er hat das – und deshalb gebührt ihm das Recht, das Ei der Heckschnärre auszubrüten – meist gegen erhebliche Widerstände getan. Manchmal erfolgreich über längere Zeit, manchmal aber blockiert durch die „Blockadehaltung einer bestimmten Ecke im Gemeinderat“, die für Kunst, insbesondere für Kunst, die sich kritisch mit vorhandenen gesellschaftspolitischen Erscheinungen auseinandersetzt, nichts übrig hat. „Wenn es schließlich ums Geld ging“, so Mayer-Brennenstuhl im Rückblick, „ist die Stadt ausgestiegen.“ Und ohne Geld geht’s eben manchmal nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Nürtingen