Schwerpunkte

Nürtingen

Ehrgeizige Pläne trotz knapper Kasse

19.11.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rektor Fischer stellt HfWU-Jahresbericht vor – „Hochschule stellt sich gesellschaftlicher Verantwortung“

NÜRTINGEN (ab). Rektor Fischer stellte den Jahresbericht der HfWU vor. Man hat ehrgeizige Pläne trotz knapper Kasse. Die Hochschule will sich verstärkt der gesellschaftlichen Verantwortung stellen.

Die Kassenlage der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) hat sich im zurückliegenden Berichtsjahr nicht gebessert. Dennoch präsentierte Rektor Klaus Fischer bei der Vorstellung seines Jahresberichts ehrgeizige Ziele für das nächste Jahr und hob den Stellenwert der Hochschule hervor. Dem Leitbild entsprechend will die HfWU sich künftig verstärkt der gesellschaftlichen Verantwortung an ihren Standorten Nürtingen und Geislingen stellen.

In Nürtingen laufen die Vorbereitungen für einen neuen Masterstudiengang und in Geislingen sind die Weichen für einen neuen Bachelor-Abschluss gestellt. Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt stellt sich den Veränderungen auf dem Bildungssektor und versucht trotz finanzieller Einschnitte ihr Studienangebot zu erweitern. Dies zu einer Zeit, in welcher die Hochschulen aufgrund des Bologna-Prozesses und der damit verbundenen Umstellung der Diplom- auf Bachelor- und Master-Abschlüsse ohnehin in einem arbeitsintensiven Reformprozess stecken. „Doch die Arbeit hat sich gelohnt.“ Professor Fischer kann aktuell die erfolgreiche Akkreditierung von vier Studiengängen verkünden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Nürtingen