Schwerpunkte

Nürtingen

„Ehrenamt in Flüchtlingsarbeit stärken“

09.09.2014 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Caritas schafft neue Stelle in Nürtingen: „Es ist wichtig, dass die freiwilligen Helfer um eine Anlaufstelle wissen“

Kamerun, Togo, Pakistan, Serbien, Syrien, Irak: Aus den verschiedensten Ländern kommen die 210 Menschen, die zurzeit in Nürtingen Zuflucht gefunden haben, weil sie in ihrer Heimat weder Gegenwart noch Zukunft haben. Um sie kümmern sich im Moment rund 300 Ehrenamtliche. Keine leichte Aufgabe. Just deswegen hat die Caritas eine neue Stelle geschaffen.

Schon seit einem Jahr ehrenamtlich, jetzt aber auch hauptamtlich in der Nürtinger Flüchtlingsarbeit engagiert: Irmhild Sellhorst bei einem Gespräch im Nürtinger Containerdorf an der Kanalstraße. Sie kümmert sich nun auch um die Stärkung ehrenamtlicher Helfer. Foto: Holzwarth
Schon seit einem Jahr ehrenamtlich, jetzt aber auch hauptamtlich in der Nürtinger Flüchtlingsarbeit engagiert: Irmhild Sellhorst bei einem Gespräch im Nürtinger Containerdorf an der Kanalstraße. Sie kümmert sich nun auch um die Stärkung ehrenamtlicher Helfer. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Wir haben zusammen mit der Caritas eine 25-Prozent-Stelle beantragt – und die ist vom Bischof Gebhard Fürst genehmigt worden“, freut sich Pfarrer Martin Schwer von der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes. Für solche Zwecke wurde in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ein sogenannter „Zweckerfüllungs-Fonds“ geschaffen. Und in dessen Rahmen wurde nun auch Nürtingen berücksichtigt: „Ich bin froh, dass Irmhild Sellhorst am 1. September ihren Dienst aufgenommen hat“, sagt Schwer.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Nürtingen

Viele Fragen zum Mobilitätskonzept für Nürtingen

Das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 soll mit Beteiligung der Bürger fortgeschrieben werden

In Nürtingen soll ein Mobilitätskonzept das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 ablösen. Bei der Erstellung eines Handlungsrahmens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen