Nürtingen

E-Mobilität: Kreis über dem Durchschnitt

22.11.2019 05:30, Von Rudi Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fachleute erläuterten das Thema auf Einladung des Landratsamts in der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule

Elektromobilität ist aktuell ein brisantes umweltpolitisches und wirtschaftliches Thema. Auch beim Landkreis Esslingen macht man sich Gedanken über die künftigen Herausforderungen und Chancen der E-Mobilität und Ladeinfrastruktur. Am Mittwoch kamen 140 Teilnehmer zum „Netzwerk EMobilität und Ladeinfrastruktur“ in die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule.

René Pessier, Geschäftsführer Mobilwerkstatt Dresden, Eric Junge, Netze BW GmbH und Landrat Heinz Eininger (von links) sprachen zum Thema EMobilität und Ladeinfrastruktur im Landkreis Esslingen. Foto: Fritz
René Pessier, Geschäftsführer Mobilwerkstatt Dresden, Eric Junge, Netze BW GmbH und Landrat Heinz Eininger (von links) sprachen zum Thema EMobilität und Ladeinfrastruktur im Landkreis Esslingen. Foto: Fritz

NÜRTINGEN. Landrat Heinz Eininger begrüßte die Gäste aus Wirtschaft, Industrie und Handwerk, Wissenschaft, Politik und Verwaltung im Foyer der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule. 14 Firmen begleiteten dazu das Thema Elektromobilität und Ladeinfrastruktur mit Ausstellungsständen. „Die E-Mobilität wird nicht kommen, sie ist bereits da. Sie wird anders aussehen, sie wird vielseitiger und vernetzter sein“, blickte Eininger in die Zukunft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Nürtingen