Schwerpunkte

Nürtingen

"Dunkelschaltung" installiert

18.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Die Fußgängersignalanlage an der Neuffener Straße/Albstraße war Ende März aufgrund einer technischen Störung einige Tage außer Betrieb. Im Zuge der Reparatur wurde nun die von der Polizei seit Jahren befürwortete Dunkelschaltung installiert.

Dies bedeutet, dass die Ampel nicht kaputt, sondern im Ruhezustand für den Fahrverkehr dunkel geschaltet ist, während die rote Anzeige für den Fußgänger aktiv ist. Möchte ein Fußgänger die Straße überqueren und fordert das Signal an, aktiviert die Anlage die Anzeige für den Fahrverkehr wie gewohnt. Die Erfahrung habe gezeigt, dass Autofahrer bei grün anzeigenden Ampelanlagen in übersichtlichen Ortsdurchfahrten beschleunigen. Dies geht mit steigendem Lärmpegel und möglichem verlängertem Bremsweg bei einer Rotphase einher.

Die bereits seit einigen Jahren praxiserprobte Dunkelschaltung dagegen verhindert eine Beschleunigung des Verkehrs und regelt diesen bedarfsgerecht. Neue Ampelanlagen werden landesweit bereits überwiegend mit Dunkelschaltungen versehen. Bestehende Anlagen umzurüsten ist dagegen kostspielig. Daher bieten sich Fälle wie der vorliegende an, um nach und nach auf diese Variante umzurüsten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Nürtingen