Schwerpunkte

Nürtingen

DRK und Malteser in Nürtingen machen Miese mit Kleiderspenden

05.08.2020 05:30, Von Sabrina Kreuzer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Pandemie hat viele Menschen zum Ausmisten gebracht – Doch zu viele Spenden sind nicht immer gut für die Empfänger

Es scheint, als seien in der Zeit von Corona viele auf dieselbe Idee gekommen: ausmisten und ihre Altkleider zum nächsten Container oder in den SecondHand-Laden bringen. Während die Container von DRK und Maltesern überfüllt sind, freuen sich Kleiderkammer und Diakonieladen über zahlreiche Spenden.

Der DRK-Container im Nürtinger Roßdorf ist sauber – das gilt jedoch nicht für einen Großteil der 79 anderen Container des Roten Kreuzes im Altkreis Nürtingen.
Der DRK-Container im Nürtinger Roßdorf ist sauber – das gilt jedoch nicht für einen Großteil der 79 anderen Container des Roten Kreuzes im Altkreis Nürtingen.

NÜRTINGEN. Gemeinsam haben die Malteser und das Rote Kreuz im Altkreis Nürtingen 114 Altkleidercontainer aufgestellt. Sie sind eine Einnahmequelle für ihre Bereitschaften und Ortsgruppen: Die Container werden von Großhändlern geleert, pro Kilogramm Kleidung bekommen die Aufsteller einen gewissen Betrag. „Dieser ist um gut ein Viertel gesunken“, sagt Marc Lippe von den Maltesern. Der Grund dafür: Mittlerweile landen viel mehr Spenden als noch vor ein paar Jahren in den Behältern. Daraus folgt ein niedriger Preis. Denn wenn viele Kleider am Markt sind, sinkt ihr Wert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen