Schwerpunkte

Nürtingen

Die "Waldweihnacht" verwandelte die Kirche in einen Märchenwald

15.12.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die „Waldweihnacht“ verwandelte die Kirche in einen Märchenwald

„Waldweihnacht“ wurde gestern und vorgestern jeweils am Spätnachmittag in der Laurentiuskirche gefeiert. Musikanten waren da, und auch die Waldzwerge hatten eine Abordnung geschickt. Die Besucher füllten die Stadtkirche beinahe bis auf den letzten Platz. Zur stimmungsvollen Aufführung hatten die Nürtinger Musik- und Jugendkunstschule und die Stadt geladen. Über 100 Kinder wirkten mit, die organisatorische und inszenatorische Leistung war durchaus beachtlich. Doch auch die musikalische Qualität der Darbietung erfreute die Gäste. Der Kinderchor der Musik- und Jugendkunstschule unter Karin Maier intonierte aus voller Brust bekannte Weihnachtslieder wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „O Tannenbaum“ – und viele der kleinen und großen Zuhörer stimmten mit ein. Das gemischte Instrumental-Ensemble unter der Leitung von Karin Seelinger lieferte die Begleitung mit verschiedensten Instrumenten. Auch hier mehr als beachtlich: die Güte des Zusammenspiels von Gitarren, Celli, Flöten und anderen Blasinstrumenten. Die Musik umrahmte und bereicherte die Geschichte, die Hans-Peter Rupp (im Bild links am Dienstag mit den Kindern der Rhythmik-Gruppe von Christa Romer, die mit Glocken, Papierblumen und Christbaumkugeln die Waldzwerge mimten) den Kindern lebendig und liebevoll erzählte: Ein Traum an Heiligabend führt ihn in den Wald, der sich in der vorweihnachtlichen Zeit in einen Märchenwald verwandelte. Dort trifft er auf Waldzwerge, Tiere und andere märchenhafte Wesen, mit denen er Weihnachten feiert – ehe ihn sein Enkelchen weckt und damit aus dem Märchenwald wieder zurückholt. Eine wahrlich gelungene Einstimmung auf das Fest der Besinnlichkeit. aw/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Nürtingen

Viele Fragen zum Mobilitätskonzept für Nürtingen

Das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 soll mit Beteiligung der Bürger fortgeschrieben werden

In Nürtingen soll ein Mobilitätskonzept das integrierte Verkehrsentwicklungskonzept von 2005 ablösen. Bei der Erstellung eines Handlungsrahmens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen