Schwerpunkte

Nürtingen

Die Wahlhelfer haben gute Arbeit geleistet

27.03.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wahlhelfer haben gute Arbeit geleistet

Monika Austermann, erstmals Nürtinger Wahlleiterin, und die Auszählteams draußen in den 33 Wahllokalen und im Rathaus haben gute Arbeit geleistet. Schon kurz nach 18.30 Uhr lag das Ergebnis für die Stadt Nürtingen vor. Dass alles so flott lief, ist einerseits ein Zeichen für gute Vorbereitung, hängt andererseits auch mit der niedrigen Wahlbeteiligung zusammen. Auch in Nürtingen und den Stadtteilen gingen in diesem Jahr weniger Wahlberechtigte an die Urnen. Von den 27 740 wahlberechtigen Bürgern machten 57,29 Prozent (15 893 Wähler) von ihrem Stimmrecht Gebrauch. 2001 lag die Wahlbeteiligung in Nürtingen noch bei 65,15 Prozent. CDU-Kandidat Jörg Döpper, der sich 2001 in Nürtingen über ein deutliches Stimmenplus (45,9 Prozent) freuen konnte, ist gestern auf 41,61 Prozent zurückgefallen und lag damit nur noch knapp über der Marke von 1996. Sozialdemokrat Nils Schmid, der 2001 deutliche Zuwächse verzeichnen konnte, ist jetzt auf 21,92 Prozent zurückgefallen. Strahlen wird FDP-Kandidat Dr. Ulrich Noll, wenn er sein Nürtinger Ergebnis liest. Der Liberale schnellte von 7,7 Prozent bei der letzten Landtagswahl auf jetzt 12,36 Prozent hoch. Einen ebenso deutlichen Stimmenzuwachs durfte auch Winfried Kretschmann bejubeln. Von 8,75 Prozent kletterte er auf 14,47 Prozent und hat damit seine Verluste aus dem Jahr 2001 wieder wettgemacht. Unser Foto entstand gestern Abend bei der Auszählung im Kindergarten Achalmstraße und zeigt das Team von Wahlvorstand Daniel Riehle, zu dem noch Monika Stark, Bettina Schelling, Ingrid Thielemann, Waldtraud Kolbinger, Birgit Blessing, Cornelia Hiller und Matthias Hiller gehörten. ali/Foto: Lieb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Nürtingen

Dekan Waldmann aus Nürtingen geht in den Ruhestand

Der Nürtinger Dekan hält am Sonntagmorgen seinen letzten Gottesdienst und wird abends von Prälatin Arnold entpflichtet

16 Jahre war Michael Waldmann Dekan in Nürtingen. Ende des Jahres geht er in den Ruhestand. Am kommenden Sonntag wird er in der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen