Schwerpunkte

Nürtingen

Die Vorbereitungen für den Theaterspaziergang sind in vollem Gange

11.05.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Countdown läuft: In nur vier Wochen, am 31. Mai, feiert die Frickenhäuser Theaterspinnerei mit ihrer Produktion „Der arme Poet“ Premiere. Das Stück ist als circa ein Kilometer langer Theaterspaziergang vom Stadtmuseum zum Marktplatz konzipiert, in dessen Verlauf sich das Publikum auf der Suche nach einem entlaufenen Dichterschatten durch die Gassen Nürtingens bewegt. Unterwegs wird an mehreren Stationen Theater gespielt. Dabei werden aufwendig erstellte Filmprojektionen an die Fassaden der umgebenden Gebäude projiziert. Multimediales Theater zum Sehen, Hören und Staunen, hinter dem ein enormer technischer und logistischer Aufwand steht. Die acht Großprojektoren samt Steuerungstechnik müssen an zwei Stationen in wetterfesten Containern untergebracht werden. Gestern Morgen wurden vier der Container auf dem Marktplatz aufgestellt (Bild), wo sie bis nach der letzten Vorstellung am 7. Juli stehen bleiben. Schauspielerin Marilena Pinetti gab neugierigen Passanten dabei schon mal optisch einen Vorgeschmack auf das Stück. Am Samstag, 18. Mai, ist die Theaterspinnerei ab 9 Uhr mit einer Kamera auf dem Nürtinger Wochenmarkt zugange. Vor der Kreuzkirche werden Marktbesucher zum Thema „Nürtingen und Kunst“ befragt. Die dabei entstehenden Filmsequenzen werden in die Handlung des Stücks integriert. Mit dem Vorverkauf sind die Theatermacher sehr zufrieden, bereits jetzt sind drei Viertel der Karten (bei 120 Besuchern je Vorstellung) verkauft. Karten für alle Veranstaltungen (auch die zusätzliche am 4. Juli) gibt’s im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150 und bei der Theaterspinnerei (www.theaterspinnerei.de, dort auch alle Infos), Kartentelefon (0 70 22) 2 43 56 00. vh/Foto: Holzwarth

Nürtingen