Anzeige

Nürtingen

Die Situation der Rückkehrer

13.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD-Forum für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

NÜRTINGEN (pm). Beim dritten Ehrenamtsforum der SPD-Kreistagsfraktion kamen kürzlich rund 35 Ehrenamtliche aus dem ganzen Landkreis in die Alte Seegrasspinnerei. Im Mittelpunkt des Treffens standen die Zukunftschancen in den Herkunftsländern der geflüchteten Menschen. Solveig Hummel, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Kreistagsfraktion, berichtete eingangs von den Verbesserungen im Ausländeramt des Landkreises.

Mit dem dritten Ehrenamtsforum solle nach vielen negativen Asylbescheiden für im Landkreis lebende Flüchtlinge die freiwillige Rückkehr in den Mittelpunkt gerückt werden. Einige Projekte in Afrika seien von Ehrenamtlichen bereits initiiert worden, mit denen Rückkehrer in der Heimat vor Perspektiv- und Hoffnungslosigkeit bewahrt werden sollen.

Landtagsabgeordneter Andreas Kenner hob hervor, dass Beschäftigungsverhältnisse während des Asylverfahrens als Entwicklungshilfe gewertet werden müssen. Denn diese ermöglichten eine Weiterbildung, die bei der Rückkehr in der Heimat positiv eingesetzt werden könne. Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, betonte den Einsatz gegen Fluchtursachen. In Afrika bedeute dies im Schwerpunkt umfangreiche Investitionen zur Stärkung der staatlichen und wirtschaftlichen Strukturen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen