Schwerpunkte

Nürtingen

Die Schweinepest ist näher gerückt - Kreisveterinäramt hat Lage im Blick

10.02.2021 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erste Fälle im Osten Deutschlands – Kreisveterinäramt hat Lage seit Langem im Blick und kooperiert mit der Kreisjägerschaft

Die afrikanische Schweinepest ist auch in Deutschland angelangt, vorerst aber nur bei Wildschweinen nachgewiesen. In Brandenburg und in Sachsen wurden vergangenen Herbst erste Fälle registriert. Das ist noch weit weg vom Kreis Esslingen, doch sind alle Veterinärämter angewiesen, darauf ein Auge zu haben, so auch Amtsleiter Christian Marquardt im Esslinger Landratsamt.

Schwarzwild im Kreis Esslingen: Reichliches Futterangebot im Herbst lässt immer mehr Wildschweine den Winter überstehen. Foto: Marek
Schwarzwild im Kreis Esslingen: Reichliches Futterangebot im Herbst lässt immer mehr Wildschweine den Winter überstehen. Foto: Marek

Die Viruserkrankung ist für Menschen und andere Haustiere vollkommen ungefährlich, versichert Marquardt. Grundsätzlich gilt es jedoch, Tierseuchen vorzubeugen, beziehungsweise sie zu bekämpfen. Die Gefahr bestehe, dass die Krankheit, die erstmals bei afrikanischen Warzenschweinen festgestellt wurde, auf den Bestand von Hausschweinen überspringt. Dann seien ganze Bestände gefährdet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen