Schwerpunkte

Nürtingen

"Die Römer sind los . . ." ­ und zwar in der Innenhof-"Arena" der Kinder-Kultur-Werkstatt

27.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Römer sind los . . . und zwar in der Innenhof-Arena der Kinder-Kultur-Werkstatt

Schwert und Schild gehörten zur Grundausstattung des römischen Legionärs und so ist die Waffenschmiede bei den Projekttagen der Kinder-Kultur-Werkstatt erster Anlaufpunkt vor allem für die Jungs unter den vielen jungen Besuchern. Eineinhalb Wochen sind die Römer Thema im Innenhof zwischen Kinder-Kultur-Werkstatt und Seegrasspinnerei in der Plochinger Straße 14 in Nürtingen. Doch nicht nur die mit Schaumstoffmantel entschärften Schwerter erfreuen sich großer Beliebtheit, das Angebot für die rund 100 Kinder, die den Tag über vorbeischauen, ist vielfältig. Da werden Körbchen oder Untersetzer geflochten, stilechte Kränzchen als dekorativer Kopfschmuck gebunden, auch die Esse wird immer wieder, wenn auch nicht an allen Tagen, für junge Schmiede-Künstler angeheizt, andere verzieren niedrige Beistelltischchen mit Keramik-Mosaik. Wer sich weniger künstlerisch und mehr handwerklich versuchen möchte, bastelt einen kleinen Ofen (Bild), in dem zumindest ein oder zwei kleinere Brötchen Platz finden könnten. Grundstoff ist Lehm, der auch beim Ausbau des dritten, noch nicht renovierten Gebäudes auf dem Gelände eine Rolle spielt. Am Rande der Innenhof-Arena entsteht ein Bretterbauwerk und die Zeit wird zeigen, ob ein römischer Wachturm oder ein Kastell oder eine Kombination aus beidem herauskommt, und am Saubach wird mit zusammensteckbaren Kunststoffrohren versucht, ein Aquädukt nachzuempfinden. Auch Geschichten über das Römer-Leben wird es morgen und übermorgen zu hören geben, dazu Kinder-Kino und weitere Bastel- und Malangebote. Zwischendurch gibt es Getränke und einen kleinen Imbiss, wenn nach dem Stockbrot, das über dem offenen Feuer gebacken wird, noch Platz in den Kindermägen ist. Die Centurionen, die Befehlshaber über die Hundertschaften, rekrutieren sich aus den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Hort, Kinder-Kultur-Werkstatt und Jugend-Werkstatt des Trägervereins Freies Kinderhaus, unterstützt durch Studierende der Nürtinger Fachhochschule für Kunsttherapie, die Praxisstunden im Rahmen von Projektarbeiten absolvieren. So können Eltern und Großeltern entspannter an schattig gelegenen Gartentischen die Szenerie beobachten und sich am Angebot der Kultur-Kantine gütlich tun. Das Freie Kinderhaus bietet die Projekttage noch bis Sonntag, 2. Juli, in der Tradition seiner Stadtteilprojekte kostenlos an. Das Programm gibt es in einem Faltblatt, außerdem tagesaktuell in unserer Zeitung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jeder macht mit, solange er Lust hat. ug/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Nürtingen