Nürtingen

"Die Reuderner Eltern haben genug geschluckt"

03.02.2006, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erste Annäherung im Streit um Erweiterung des Reuderner Schulhauses: Stadträte wollen mittlere Lösung prüfen

NT-REUDERN. Einen ersten Erfolg haben die Eltern im Streit um die Erweiterung der Grundschule Reudern erzielt. Bei einer großen Podiumsdiskussion am Mittwochabend rangen sie den Vertretern der Gemeinderatsfraktionen die Zusage ab, dass neben der Erweiterung der Rektorats- und Verwaltungsräume nun auch der Anbau eines weiteren Klassenraumes nochmals geprüft wird. Damit ist zumindest die Tür für eine weitere Diskussion geöffnet.

Allein die drangvolle Enge im Foyer hätte für die Stadträte schon Argument sein müssen. Nahezu aus jeder Familie der 142 Schüler, die derzeit die Grundschule besuchen, war ein Vertreter gekommen, um das Anliegen der Schule zu unterstützen. „So geht es hier auch zu, wenn unsere Schüler hier sind“, kommentiert Rektor Helmut Stotz die Raumnot bei der Podiumsdiskussion. „Wir haben Sorge, dass unsere Schule zu kurz kommt“, fasste der Schulleiter zusammen, was die Reuderner Familien derzeit besonders bewegt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen

„Es besteht erheblicher Nachholbedarf“

Viele Menschen sind besorgt wegen steigender Mieten und knappem bezahlbaren Wohnraum – Interview mit HfWU-Professor Markus Mändle

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einem der zentralen Themen unserer Zeit geworden. Die Mieten sind hoch, das Bauland knapp und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen