Nürtingen

Die Ortsteile sind im Etat verankert

17.01.2020 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ortsvorsteher blickten bei Nürtinger Haushaltsdebatte auf Geleistetes und wagten Ausblicke

Nach den Fraktionen waren in der letzten Gemeinderatssitzung die Vertreter der Nürtinger Ortschaften an der Reihe, sich zum Haushalt der Stadt für das Jahr 2020 zu äußern. Sie gingen vor allem auf laufende oder kürzlich abgeschlossene Projekte ein, sind doch weitere finanzielle Spielräume eng bemessen. Einige kostenwirksame Wünsche gab es dennoch.

NÜRTINGEN. Bernd Schwartz sprach gleich für drei Ortschaften, denen er vorsteht. In Hardt seien die ersten Schritte des Nutzungs- und Sanierungskonzepts für die Gemeindehalle umgesetzt. Der Ortschaftsrat trage die Entscheidung mit, weitere Maßnahmen zurückzustellen. Jedoch solle die barrierefreie Erschließung des ersten Stocks noch dieses Jahr mittels eines Plattformlifts umgesetzt werden. Gemeinsam mit der Bürgerschaft sollen auch Ideen für das Ortsentwicklungskonzept gesammelt werden. Dabei werde sicher auch die Ausweisung von Bauland eine Rolle spielen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Nürtingen