Nürtingen

Die Nummer 1139 hatte beim Entenrennen den Schnabel vorn

11.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Pünktlich um 14 Uhr stürzten sich an die 5000 quietschgelbe Enten aus 15 Kisten von der Nürtinger Wörthbrücke in die Fluten des Neckars, um den Sieger beim diesjährigen Entenrennen zu ermitteln. Gemächlich machten sie sich auf den Weg zum Ziel auf Höhe des Ruderclubs. „Alle Enten sind topfit, wir konnten keinen Dopingskandal aufdecken“, sagte Lions-Past-Präsident Hans-Peter Bader, der die Moderation übernommen hatte. Der Lions Club Nürtingen-Kirchheim/Teck hatte wieder zum Massenstart aufgerufen und über 100 Preise warteten auf die Gewinner. In den vergangenen drei Wochen konnte man solch eine Rennente für drei Euro auf den Wochenmärkten in Nürtingen und Kirchheim erwerben. Der Erlös der Aktion kommt der Paulinenpflege Kirchheim, dem Jugendlager Obersteinbach, der Kinderkulturwerkstatt Nürtingen, dem Förderkreis der Nürtinger Theodor-Eisenlohr-Schule und dem Häuslichen Kinderhospizdienst zugute. Gegen 14.30 Uhr stieg die Spannung, die Gewinner waren ermittelt und Lions-Präsident Dr. Michael Gonser konnte dem Besitzer der Siegerente mit der Nummer 1139 einen Reisegutschein über 1000 Euro, gestiftet von der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, überreichen. Der zweite und dritte Preis, je ein Akkubohrschrauber der Firma Metabo, ging an die Nummern 3376 und 677. Alle Gewinner können im Internet auf der Homepage des Lions Clubs eingesehen werden. jh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Nürtingen