Schwerpunkte

Nürtingen

Die Innenstadt muss attraktiver werden

07.11.2015 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Technische Beigeordnete Andreas Neureuther ist seit Juli im Amt und zieht im Interview eine erste Bilanz

Im Juli hat Andreas Neureuther sein Büro im Rieger’schen Haus bezogen. Der neue Technische Beigeordnete der Stadt Nürtingen hat sich zum Ziel gesetzt, die Stadt weiterzuentwickeln. „Nürtingen ist eine lebens- und liebenswerte Stadt mit großem Potenzial.“ Im Interview mit unserer Zeitung zieht er eine erste Bilanz.

Herr Neureuther, Sie sind seit etwas mehr als vier Monaten Technischer Beigeordneter in Nürtingen. Haben Sie sich in der Stadt schon eingelebt?

Auf jeden Fall, mir gefällt es in Nürtingen sehr gut. Ich habe bereits eine Vielzahl von Kontakten geknüpft und auch viele Gespräche mit Vertretern von Behörden, Institutionen, mit Gemeinderäten, der Hochschule und Bürgern geführt. Ende November werde ich an einer Sitzung des Fakultätsrates teilnehmen und mit Vertretern der HfWU über gemeinsame Projekte sprechen.

An welche Vorhaben ist hier gedacht?

Zum Beispiel an den Galgenbergpark. Hier könnten sich Studenten Gedanken über die Gestaltung des Parks machen. Gestaltungsideen könnten Studenten aber auch für die Alleenstraße entwickeln. Beim Neckarfest hat man gesehen, dass der Abschnitt vom Kreisverkehr bis zum Steinachdreieck von den Nürtingern sehr gut angenommen wird. Die Nähe zum Fluss hat Charme, da könnte man mehr draus machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Nürtingen