Schwerpunkte

Nürtingen

Die Archäologen waren wie elektrisiert

14.03.2014 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Regionalgruppe Nürtingen des Schwäbischen Heimatbundes zog Bilanz – Neues Mitglied im Vorstand

NÜRTINGEN. Das Landesdenkmalamt ist personell so knapp besetzt, dass es kaum mehr seinen Aufgaben nachkommen kann. So kann es schon mal vorkommen, dass Erwin Beck, der Nürtinger ehrenamtliche Beauftragte des Landesdenkmalamtes, gebeten wird, andernorts sein Wissen zur Verfügung zu stellen. Beim letzten Fall dieser Art ging es um die Freilegung eines hochmittelalterlichen Töpferofens in Holzgerlingen.

Ganz anders war die Reaktion, als Erwin Beck den Stuttgarter Archäologen einen Fund in der Baugrube gegenüber der Melchiorvilla mitteilte. Er war dort offenbar auf einen steinzeitlichen Rastplatz gestoßen. Die Nachricht elektrisierte die Stuttgarter Spezialisten geradezu. Sie kamen gleich mit drei Kennern der Materie nach Nürtingen – und bestätigten den sensationellen Fund. Vor etwa 16 000 Jahren, in der Altsteinzeit, hatten etwa 100 Meter vom Fluss entfernt Steinzeitleute ihr Lager aufgeschlagen. Nahezu 800 Steinzeitartefakte konnten geborgen werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen