Schwerpunkte

Nürtingen

Die alte Dame läuft mit Nürtinger Ersatzteilen

08.01.2014 00:00, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für Gerhard Kirchner ging mit der zweiten „Jungfernfahrt“ der Tenderlokomotive ein Lebenstraum in Erfüllung

30 Jahre hat er auf diesen Augenblick gewartet. Jetzt ging für Gerhard Kirchner aus Linsenhofen ein Lebenstraum in Erfüllung. Der ehemalige Triebwagenführer bei der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft, der früher fast täglich auf der Strecke Nürtingen – Neuffen unterwegs war, erlebt die zweite Jungfernfahrt der 1905 erbauten Tenderlokomotive mit drei Kuppelachsen, kurz T3.

Unter Dampf: Die T3 ist auf dem Bahngelände in Münsingen angekommen. Fotos: Lenk
Unter Dampf: Die T3 ist auf dem Bahngelände in Münsingen angekommen. Fotos: Lenk

Am Wochenende schnaufte die eiserne Lady wieder auf der Strecke Münsingen – Kleinengstingen. Ohne das unermüdliche Engagement des 74-jährigen Gerhard Kirchner wäre das alte Dampfross schon längst verschrottet gewesen. „Die T3 ist eine ganz besondere Maschine. Sie ist die letzte württembergische Lok, die heute noch auf Schienen unterwegs ist.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit