Anzeige

Nürtingen

Deutliches Votum zum Hölderlinhaus

21.06.2018, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Gemeinderat spricht sich für eine Aufstockung aus – Gebäudeinnere soll nahezu komplett neu gestaltet werden

Das Hölderlinhaus am Nürtinger Schlossberg wird entkernt, die äußere Hülle bleibt bestehen, das Dach wird aufgestockt: Das sind die Merkmale des Siegerentwurfs aus dem Wettbewerb zur Sanierung der Stätte, in der Nürtingens großer Dichtersohn Friedrich Hölderlin aufwuchs. Der Gemeinderat stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit zu.

Das Hölderlinhaus (rechts) soll aufgestockt werden. Skizze: Büro Aldinger

NÜRTINGEN. Mit der Entscheidung zog der Gemeinderat einen vorläufigen Schlussstrich unter jahrelange Diskussionen. Ein Neubau, der zur Debatte stand, wurde 2010 nach vehementen Protesten aus der Bevölkerung verworfen. Im Laufe der weiteren Überlegungen kam die Aufstockung des Dachgeschosses ins Spiel, um die Volkshochschule unter einem Dach zu vereinen. Nicht nur dagegen wehrte sich der Hölderlinverein Nürtingen. Ihm war daran gelegen, auch das Innere des Gebäudes möglichst originalgetreu zu erhalten, wie die Vereinsvorsitzende Ingrid Dolde in einer Mitteilung vor der Sitzung nochmals betonte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Nürtingen