Nürtingen

Der Zauber des alten Handwerks

20.06.2011 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Trotz schlechten Wetters strömten gestern wieder Tausende aus nah und fern zum Museumsfest nach Beuren

Trotz kühler Witterung können sich die Menschen zwischen Alb und Fildern für „ihr“ Freilichtmuseum erwärmen: Beim Museumsfest gestern in Beuren wurde zwar kein neuer Rekord aufgestellt, aber man konnte sich über einen durchaus respektablen Zulauf freuen. Und die, die sich von Wind und Wetter nicht abschrecken ließen, erlebten eine Menge.

Zum Beispiel den geduldigen Kampf des Owener Steinmetzen Volker Hahnel mit dem Sandstein aus dem Schönbuch. Den dritten Sonntag macht er sich nun schon über ihn her, um ihn vom Viereck zunächst zum Achteck und dann buchstäblich rund zu machen. Am Ende soll ein „Stundenstein“ draus werden, wie er früher an markanten Punkten, Kreuzungen oder Weggabelungen stand, um den Leuten den Weg zu weisen und zu sagen, wie lange sie (über den Daumen gepeilt) noch zu gehen hatten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen