Schwerpunkte

Nürtingen

„Der Umbau hat Gestalt angenommen“

01.02.2014 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mechthild Weinland ist die neue Direktorin des Nürtinger Amtsgerichts – Abschied für Vorgänger Jens Gruhl

Gestern wurde Mechthild Weinland, die neue Direktorin des Nürtinger Amtsgerichts, im Rahmen einer Feierstunde in ihr Amt eingeführt. Die Bad Uracherin tritt ihren neuen Posten mitten in der Sanierungs- und Umbauphase des Gerichtsgebäudes an. Ihr Vorgänger Jens Gruhl ist mittlerweile Leitender Oberstaatsanwalt in Mosbach.

Amtsgerichtsdirektorin Mechthild Weinland mit ihrem Vorgänger Jens Gruhl. Foto: Holzwarth
Amtsgerichtsdirektorin Mechthild Weinland mit ihrem Vorgänger Jens Gruhl. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Mit launigen Worten begrüßte Oberbürgermeister Otmar Heirich die neue Amtsgerichtsdirektorin Mechthild Weinland im kleinen Saal der Stadthalle K3N: „Ihr Vorgänger hat Ihnen eine Baustelle hinterlassen.“ Natürlich relativierte das Nürtinger Stadtoberhaupt seine Aussage sogleich: Jens Gruhl, der im Sommer als Leitender Oberstaatsanwalt nach Mosbach wechselte habe fachlich natürlich ein sehr gut bestelltes Haus hinterlassen. Nur an der Bausubstanz des Nürtinger Gerichts werde zurzeit gearbeitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen