Nürtingen

Der Name des Sees

26.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Name des Sees

Mama, warum heißt der Bodensee eigentlich Bodensee?, überraschte kürzlich ein Viertklässler mit der Kindern eigenen Fähigkeit, Dinge zu fragen, über die sich Erwachsene nie Gedanken machen, seine Mutter. Da hatte er sie kalt erwischt und nötigte sie dazu, mal genauer nachzuforschen. Der See hieß nicht immer Bodensee. Die Römer kannten ihn als Lacus Brigantinus (nach Bregenz) oder Lacus Constantinus (nach dem Kastell Constantia, aus dem Konstanz hervorging). Die meisten europäischen Sprachen blieben beim Konstanzer See in irgendeiner Form. Nicht so die Deutschen. Die nannten den See nach der heute eher unauffälligen Ansiedelung Bodman. Die war im Mittelalter als fränkische Königspfalz und alemannischer Herzogssitz von größerer Bedeutung. Schließlich heißt auch die leicht hügelige Erhebung zwischen Überlinger See und Untersee Bodanrück, ebenfalls nach Bodman. Der Bodensee ist auch noch als Schwäbisches Meer bekannt, wobei es sich um einen glatten Irrtum handelt: das Mare Suebicum der Antike war die Ostsee, weil die Sueben die späteren Schwaben vor der Völkerwanderung noch dort wohnten. Und bis ganz an den Bodensee kamen sie auch nicht. Da sitzen bis heute die Alemannen. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Nürtingen