Nürtingen

Der Kühlschrank ist nicht überall immer voll

15.02.2008, Von Sinje König — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Stehtisch in der Albert-Schäffle-Schule: Christian Fritsche im Gespräch mit dem China-Experten Udo Hoffmann

NÜRTINGEN. Geschichte wird gemacht, sagt der Sinologe Udo Hoffman über das Land China. Eigentlich ein Nürtinger Kind, lebt er seit über 20 Jahren dort und hat in dieser Zeit viel geleistet. Unter anderem organisierte er Untergrundkonzerte, hatte eine eigene Fernsehsendung, gründete eine Firma und regt den Austausch zwischen deutscher und chinesischer Kultur an. Ein Korrespondent der Deutschen Presseagentur schrieb einmal sogar: Ohne Udo Hoffmann wäre China ganz schön langweilig. Christian Fritsche, Prokurist und Marketingleiter der Senner-Medien, übernahm die Moderation dieser Premiere am vergangenen Mittwoch. Der Förderverein der Albert-Schäffle-Schule und die Nürtinger Zeitung werden in Zukunft noch zu mehr dieser Gespräche mit ehemaligen Schülern der Albert-Schäffle-Schule einladen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen

Ein Mythos wird zum morbiden Zerrbild

Eine Heimkunft für Mario Wezel: Das Kulturamt zeigt in der Kreuzkirche seine Fotografien unter dem fragenden Titel „Amerika?“

Seit gestern sind Bilder von Mario Wezel im Rahmen einer zum Programm des städtischen Kulturamts gehörenden Ausstellung zu…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen