Nürtingen

Der Kampf, den keiner führen will

04.02.2017, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum Weltkrebstag haben wir die Palliativstation in der Nürtinger Medius-Klinik besucht. 90 Prozent der Menschen, die hier aufgenommen werden, sind an Krebs erkrankt.

Am heutigen Weltkrebstag soll die Vorbeugung, Behandlung und Erforschung von Krebserkrankungen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Wir besuchten die Palliativstation in der Medius-Klinik Nürtingen und sprachen mit einem Mann, der die Freude am Leben nicht verliert – trotz eines unglaublichen Leidensweges.

Ogün Sinanoglu-Omerbegovic hat trotz seiner schweren Erkrankung sein Lächeln nicht verloren.  Foto: Holzwarth
Ogün Sinanoglu-Omerbegovic hat trotz seiner schweren Erkrankung sein Lächeln nicht verloren. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Betritt man das Zimmer von Ogün Sinanoglu auf der Palliativstation der Medius-Klinik, begrüßt einen der Mann im Krankenbett mit einem Lächeln – egal ob Ärzte, Krankenpfleger oder ein ihm fremder Journalist, der um ein Interview gebeten hat. „Freut mich, Sie kennenzulernen“, sagt er mit leiser Stimme und reicht einem zur Begrüßung die Hand.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Nürtingen