Schwerpunkte

Nürtingen

"Der harmloseste Hund der Welt"

16.08.2006 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Halterin einer Dogge legte gegen Bußgeldbescheid Einspruch ein

NÜRTINGEN. Hunde sind so unterschiedlich wie der Mensch. Eine Dogge zum Beispiel kann das harmloseste Tier der Welt sein, andererseits ist es wohl kein Zufall, dass Doggen in früheren Zeiten vor allem bei der Bärenjagd zum Einsatz kamen. Auf jeden Fall ist es eine zwiespältige Erfahrung, wenn einem nachts eine Dogge über den Weg läuft. Die Dogge, die jüngst das Nürtinger Amtsgericht beschäftigte, ist groß und um die 70 Kilo schwer.

Die Besitzerin lässt dem Vierbeiner, der ihrer Überzeugung nach keiner Fliege etwas zuleide tut, die große Freiheit. Er darf sich ohne Einschränkungen auf der großen Wiese hinter dem Haus tummeln. Für die Dogge ist es die Einladung zu ausgedehnten Streifzügen durch die nahe Natur und die angrenzende Ortschaft.

Dass dies nicht auf unabsehbare Zeit gut gehen konnte, liegt auf der Hand. Beim Ordnungsamt hagelte es Klagen. Eine Frau erlebte den Schreck ihres Lebens, als nachts plötzlich die Dogge vor ihr stand. Eine andere Frau hatte die Nase endgültig voll davon, nachdem die Dogge, wie die Hausfrau sich notiert hatte, in sieben Fällen frei in der Gegend herumgelaufen war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen