Schwerpunkte

Nürtingen

Der große Schwindel

06.09.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(bg) Immer wieder, es ist fast wie mit „Dinner for one“ an Silvester, taucht im Fernsehen Uri Geller auf und behauptet, er habe übersinnliche Fähigkeiten. Anders als seine Zauberkünstler-Kollegen David Copperfield oder der Stuttgarter Topas führt er seine Tricks nicht auf Fingerfertigkeit und gelungene Illusion zurück, sondern auf seinen guten Draht nach oben oder ins Jenseits. Die einen glauben ihm das, die anderen halten den Löffelverbieger für einen Trickbetrüger. Vor zwei Jahren suchte er beispielsweise einen Nachfolger im TV.

Nun könnte Uri Geller längst auf ehrliche Art und Weise reich sein, wenn er tatsächlich übernatürliche Fähigkeiten hätte: Seit 1996 hat der Zaubererkollege James Randi eine Million Dollar ausgesetzt für denjenigen, der ihm beweisen kann, dass er übernatürliche Fähigkeiten hat. Das ist gar nicht so einfach, denn Randi kennt alle Tricks. So schmuggelte er anfang der 80er-Jahre zwei Kollegen in ein Testlabor ein, wo sie Löffel verbogen, Filme belichteten und Gegenstände scheinbar nur mit Geisteskraft bewegten. Die Wissenschaftler waren begeistert und wollten mit ihrem Beweis für übernatürliche Fähigkeiten an die Öffentlichkeit. Doch das einzige, was bewiesen wurde, war, wie leicht sich auch Wissenschaftler an der Nase herumführen lassen. Das Labor wurde danach geschlossen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Nürtingen