Schwerpunkte

Nürtingen

Der Bereich vor der Mörikeschule wird verkehrsberuhigt

12.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Bereich vor der Mörikeschule wird verkehrsberuhigt

In zwei Bauabschnitten will die Stadt Nürtingen den Bereich Frickenhäuser Straße/Am Kührain und die Obere Steinengrabenstraße umgestalten. Vorgesehen ist, die bisherigen Asphaltflächen in der Frickenhäuser Straße durch einen kleinformatigen Betonstein zu ersetzen. Man will hier das gleiche Material verarbeiten, wie es bereits um den Büroturm und die Mörikehalle verwendet wurde. Im weiteren Verlauf Richtung Mörikeschule soll die Fahrbahn von der Schule abgerückt werden. Geplant ist, die Freifläche vor der Mörikeschule gestalterisch mit der Fußgängerzone zu verbinden und als verkehrsberuhigte Zone auszuweisen. Der verkehrsberuhigte Bereich soll sich über die Frickenhäuser Straße hinaus bis zur Straße am Obertor ziehen. Im ersten Bauabschnitt, voraussichtlich von Juli bis September, wird die Straße am Kührain ausgebaut. Dort werden die Straße und der Gehweg asphaltiert. Der Bereich um die Schule steht erst im nächsten Jahr auf der Terminliste. Die voraussichtlichen Baukosten liegen bei 740 000 Euro. ali/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Nürtingen