Schwerpunkte

Nürtingen

„Der AKL ist notwendiger denn je“

26.02.2013 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Isabell Meister-Hahn zieht sich nach 28 Jahren aus der ersten Reihe des Arbeitskreises Leben zurück

Ein halbes Leben für Menschen in tiefen Krisen: Isabell Meister-Hahn hat sich 28 Jahre lang beim Nürtinger Arbeitskreis Leben engagiert. Nun zieht sie sich aus der ersten Reihe zurück, bleibt aber dem AKL als Mitglied und Ratgeberin erhalten. Und sie ist überzeugt: Diese Einrichtung ist heute notwendiger denn je.

Dank für 28 Jahre engagiertes Wirken für den Arbeitskreis Leben (AKL): Geschäftsführerin Ursula Strunk (links) würdigt den Einsatz von Isabell Meister-Hahn. jg
Dank für 28 Jahre engagiertes Wirken für den Arbeitskreis Leben (AKL): Geschäftsführerin Ursula Strunk (links) würdigt den Einsatz von Isabell Meister-Hahn. jg

NÜRTINGEN. Die gebürtige Bremerin hatte Mitte der 80er-Jahre in Tübingen Psychologie studiert. Das Grundstudium war ihr viel zu trocken, und so suchte sie einen Ausgleich dafür. In unserer Zeitung las sie, dass der zwei Jahre zuvor von Frieder Alberth, dessen Schwester Gabriele und Lore Hoffmann gegründete Arbeitskreis Leben Krisenbegleiter suche. Für sie war das wie ein Ruf in eine Leidenschaft, die sie danach nie mehr loslassen sollte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit