Schwerpunkte

Nürtingen

Denk-Ort: Der Jude Heinrich Herrmann wurde von den Nazis um den Broterwerb gebracht

24.09.2021 05:30, Von Manuel Werner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Denk-Ort (28): An der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des Nationalsozialismus in Nürtingen und Umgebung. Derzeit liest man dort einige Sätze zu Heinrich Herrmann.

Heinrich Herrmann Foto: privat
Heinrich Herrmann Foto: privat

NÜRTINGEN. Seit der zweiten Jahreshälfte 1936 gab es in Nürtingen nur noch eine Viehhandlung, die von einem Juden betrieben wurde: die von Heinrich Herrmann in der Plochinger Straße 10, mit einem separaten Stallgebäude in der Kalkoferstraße 5.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit