Schwerpunkte

Nürtingen

Dellen im Po

05.06.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(sg) Dellen im Po sind hässlich. Der fachliche Ausdruck dafür ist „Cellulite“. Im Volksmund wird sie auch Orangenhaut genannt. Denn genauso sieht sie aus. Sie kommt meist an weiblichen Problemzonen vor und ist eine Stauung in den Lymphen. Die Dellen sind mal mehr und mal weniger deutlich sichtbar, denn dafür verantwortlich sollen die Hormone sein, die mit dem weiblichen Zyklus zu tun haben. Die Theorie, die Dellen entstünden wegen einer Ansammlung von Stoffwechselprodukten, wurde inzwischen als Quatsch verworfen.

Das gilt auch für die meisten Methoden, dieser Dellen Herr zu werden. Die Frauen, die es sich leicht machen, reden sich ein, man müsste einfach genügend Wasser trinken, dann verschwänden die Dellen wieder. Meine Damen: das funktioniert nicht! Genauso wenig funktioniert es, sich mit irgendwelchen Gels oder Cremes einzureiben. Das Einreiben bewirkt zwar eine kurzfristige bessere Durchblutung, danach sind blöderweise die Dellen wieder da.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Nürtingen