Nürtingen

Das süße Gift

12.05.2018, Von Barbara Gosson und Henrik Sauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wo sich der Zucker versteckt und wie man ihn vermeiden kann

„Zucker – das weiße Gift“ – so ist immer wieder zu lesen. Zucker hat das Fett als „Bösewicht“ in der Ernährung abgelöst. Wir haben mit Fachleuten aus der Region darüber gesprochen, wie gefährlich Zucker tatsächlich ist, wo er sich versteckt und worauf Verbraucher beim Lebensmittelkauf achten sollten.

Hundert Milliliter dieses Ketchups enthalten 30 Gramm Zucker und 162 Kalorien. Tomatenmark ist an erster Stelle der Zutatenliste, es macht aber nur 24 Prozent aus.  Fotomontage: Holzwarth
Hundert Milliliter dieses Ketchups enthalten 30 Gramm Zucker und 162 Kalorien. Tomatenmark ist an erster Stelle der Zutatenliste, es macht aber nur 24 Prozent aus. Fotomontage: Holzwarth

Unsere Gesprächspartnerinnen sind Friederike Fires-Keller, Ökotrophologin und Diabetesberaterin am Nürtinger Klinikum, Anneliese Albrecht, Ernährungsberaterin bei der AOK Neckar-Fils und Dr. Gabriele Götz, Diabetologin am Nürtinger Klinikum. Sie beantworten uns Fragen rund ums Thema Zucker.

Braucht der Körper Zucker?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Nürtingen

„Es besteht erheblicher Nachholbedarf“

Viele Menschen sind besorgt wegen steigender Mieten und knappem bezahlbaren Wohnraum – Interview mit HfWU-Professor Markus Mändle

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einem der zentralen Themen unserer Zeit geworden. Die Mieten sind hoch, das Bauland knapp und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen